Geld ist Zeit Blog
Unsere Malta Reise im Januar 2024

Zeit ist Geld Blog – Meine Story

Willkommen auf meinem Blog „Geld ist Zeit“ – meinem Motto und meiner Philosophie im Umgang mit Geld. Viele werden widersprechen und sagen, der Spruch lautet doch „Zeit ist Geld“ und nicht andersherum. Das stimmt, wenn man seine Zeit sinnvoll einsetzt und dafür Geld bekommt.

Doch meine Philosophie geht darüber hinaus: Ich glaube daran, mit Geld Lebenszeit zu erkaufen. Für mich ist Geld ein Mittel zum Zweck, und der wichtigste Zweck ist unsere Lebenszeit, da diese begrenzt ist.

Mit Geld kann man sich zum Beispiel hochwertigere Lebensmittel leisten, bessere Ärzte konsultieren, schöne Erlebnisse sammeln, sich gute Fitnessmentoren leisten und so vieles mehr. Wir leben in einer kapitalistischen Welt, in der Geld der Motor ist und viele schöne Dinge ermöglicht.

Ich komme aus einfachen Verhältnissen und habe mir bis heute alles selbst erarbeitet. Nach meinem Abitur 2015 begann ich, meine Einstellung zu Geld grundlegend zu ändern. Davor dachte ich, wie viele andere auch, dass man über Geld nicht spricht und dass Geld nicht alles ist.

„Ist es wirklich so?“ – Habe ich mich dann doch mal gefragt. Geld ist eigentlich, wenn man es herunterbricht, Lebenszeit. Wenn du dir etwas kaufst, tauschst du in Wahrheit nicht Geld gegen die Ware an der Kasse, sondern deine Lebenszeit dafür ein, da man um Geld zu bekommen, arbeiten muss.

Bei deiner Arbeitet musst du Lebenszeit investieren, um Geld zu bekommen. Eigentlich etwas total Banales, aber aus irgendeinen Grund hinterfragt das irgendwie keiner. War das bei dir bisher auch so? ;)

Wenn man das verinnerlicht hat, geht man automatisch sehr viel bewusster mit Geld um und sieht Geld auch nicht mehr als Last oder etwas Schlechtes.

Ich möchte dir mit diesem Blog helfen, deine finanzielle Bildung zu erweitern und dir zeigen, dass man auch neben einem Vollzeitjob mehr aus seinen Finanzen machen kann, als du vielleicht denkst. In der Schule, im Studium oder in der Ausbildung wird das leider nicht beigebracht und ich weiß aus eigener Erfahrung, wovon ich rede ;)

Warum kann ich dir hier überhaupt etwas über Geld beibringen? Nun, ich komme aus sehr einfachen Verhältnissen und bin heute, mit 29 Jahren, finanziell gesehen relativ erfolgreich. Ich arbeite Vollzeit, habe eine nebenberufliche Selbständigkeit als Webentwickler, bin Investor, bin seit mehreren Jahren verheiratet, habe einen kleinen Kater und bin mit meiner Frau mindestens viermal im Jahr auf Reisen. Ich kann mir im Prinzip alles leisten, was ich will.

Und nein, bevor jemand fragt, ich habe nicht reich geheiratet ;D

Vielleicht spricht meine Story dich nicht an, da es auch viel erfolgreichere Leute gibt, aber darum geht es nicht. Der ganz große Erfolg, wie die verschiedenen Möchtegern-Gurus gerne weiß machen wollen, ist für die meisten unerreichbar.

Es geht darum, wie man als ganz normaler Typ besser leben kann als der Durchschnitt ohne sich zu Tode zu schuften. Es geht nicht darum, Millionen zu verdienen, sondern finanziell gut aufgestellt zu sein und nicht jeden Cent umdrehen zu müssen. Und das klingt doch durchaus realistischer als die Instagram Guru-Versprechen, oder? :D

Viele arbeiten nur und sind trotzdem gefühlt Mitte des Monats schon im Dispo – das muss nicht sein. Man kann mit ein paar Hebeln schon besser dastehen als die meisten.

Ich bin ehrlich zu dir, ich bin selbst kein Millionär, aber finanziell sehr gut abgesichert und lebe komplett sorgenfrei. Das klingt erreichbar, oder? Ist es auch! Ich habe noch sehr große Pläne und möchte dich auf diese finanzielle Reise mitnehmen.

Der Blog richtet sich an alle, die mehr vom Leben wollen, Geld als etwas Gutes sehen und praxisnahe Finanztipps bekommen wollen – und keine Versprechen von Gurus, die mit ihrer Theorie Lichtjahre von der Realität entfernt sind.

Da ich selbst noch auf der Reise zur finanziellen Unabhängigkeit bin und viel ausprobiere, kann ich dir das Wissen hautnah in diesem Blog vermitteln.

Begleite mich auf dieser Reise und lass uns gemeinsam mehr aus unseren Finanzen machen!

Dein Stefan